Exerzieren

Exerzieren der Lürbker Schützen

Rechtzeitig zu Beginn der Schützenfestsaison treffen sich die Lürbker Schützen mit Königspaar und Hofstaat alljährlich am Vorabend zu Christi Himmelfahrt zum Exerzieren.
Antreten ist immer um 19 Uhr am Hause eines Schützenbruders. Der Antreteplatz wird im Vorfeld vom Schützenhauptmann nach Rücksprache mit den Schützenbrüdern bestimmt.
Bevor die Schützen sich auf die neue Saison vorbereiten, gibt es auf dem Antreteplatz einen kleinen Umtrunk.
Angeführt vom Lürbker Spielmannszug marschieren die Schützen bei klingendem Spiel unter dem Kommando des Schützenhauptmanns zum Hubertusheim.
Das Exerzieren wurde zu Beginn der achtziger Jahre von den Lürbker Schützen in den Jahresplan aufgenommen.

 

Einen glanzvollen Höhepunkt bescherte das Exerzieren den Lürbkern im Jahre 1987. Damals hatte der Stellvertretende Hauptmann Gerhard Schulte das Exerzier-Kommando übernommen. Kurzerhand hatten ihm seine Gefolgsmannen ein Pferd zur Verfügung gestellt. Und damit dem damals 50jährigen das Besteigen des Rosses nicht zu schwer fiel, durfte er hierfür sogar eine Leiter benutzen. Somit hatte er ein leichtes Spiel, das selbst von der Haflingerstute Suleika vom Gestüt Rademacher gelassen hingenommen wurde.

In den fünfziger und sechziger Jahren bestimmten Pferde und eine von Pferden gezogene Königskutsche das Festzugbild auf dem Lürbker Schützenfest. Da ist es verständlich, daß immer in der Woche vor dem Lürbker Schützenfest ein Reiterabend stattfand.

 

Bei diesem Reiterabend erwarben sich die Schützen bereits die richtige Sattelfeste, eifrig trainierten sie, um für das Schützenfest fit zu sein. Auf dem Reiterabend vor dem Schützenfest im Jahre 1964 auf dem Hof von Franz Schulte am Bremker Weg hat sich folgendes zugetragen: Die meisten Reiter waren ausgeritten, nur wenige saßen noch bei einem Umtrunk in Schultes Garten. Als noch niemand daran dachte, aber schien ein Reiter bereits zurückzukommen.
Hufschlag hallte über die Straße, dann stand das Pferd auch schon vor dem Stall, ohne Reiter. „Koralle“ war allein zurückgekehrt. Der Reiter kam einige Zeit später - zu Fuß. Wie es kam, dass „Koralle“ allein laufen musste, hat er seinen Kameraden nie erzählt.

Bis zum Jahre 1996 leitete Schützenhauptmann Heinz Spiekermann das Exerzieren, bevor er im Jahre 1997 aus Altersgründen sein Amt niederlegte und Wolfram Joseph als sein Nachfolger gewählt wurde.
Heinz Spiekermann war von 1959 bis 1965 stellvertretender Hauptmann und von 1965 bis 1997 1.Hauptmann der Lürbker St. Hubertus Schützenbruderschaft und somit 38 Jahre als Hauptmann im Amt.
Dem Schützenhauptmann obliegt alljährlich zum Beginn des Schützenfestes das Kommando über den Großen Zapfenstreich.
Da das Exerzieren im Kreise der Schützenfamilie stattfindet, werden nach dem Einmarsch in das Hubertusheim die Vereinsmeister in den Schießwettbewerben geehrt.
Gemeinsam übergeben der Oberst und der Brudermeister die Schießorden und gratulieren den Schützen. Ebenso ist es in der Lürbke Tradition, verdiente Mitglieder am Abend nach dem Exerzieren zu ehren.
Im Jahr 1997 pflanzte das damals amtierende Lürbker Königspaar Ute Schulte und Theo Wenzig auf der Wiese am Hubertusheim eine Eiche. Dieser Baum ist sehr gut angewachsen, da unmittelbar nach der Pflanzung ein heftiger Regenschauer einsetzte.

Im Anschluss an die Tagesordnung verweilen die Schützen alljährlich in familiärer Runde im Hubertusheim.

So stimmen sich die Lürbker beim Exerzieren alljährlich auf die bevorstehende Schützenfestsaison ein.

 

Exerzieren heute

 

Übers Jahr

Karneval Lürbke Hellau Alljährlich am Karnevalssamstag feiern die Lürbker Schützen Karneval. Wie schon in den fünfziger und sechziger Jahren im Vereinslokal ...
>>> mehr

Das Kaffeetrinken der Frauen Das Kaffeetrinken der Frauen, das ebenfalls immer im März stattfindet und das Hubertusheim alljäh...
>>> mehr

Das Osterfeuer Mit dem Aufbrechen in der Natur, das mit der Zeit des Osterfestes zusammenfällt, geht die dunkle, triste Winterzeit zu Ende.
>>> mehr

Die Meilertage Die Lürbker Meilertage finden seit 1995 regelmäßig alle 5 Jahre auf der Wiese am Hubertusheim statt. Wir wollen die alte Kultur der Köhler die unser Dorf prägten lebendig halten. Mitlerweile finden...
>>> mehr

Das Brunnenfest Im September findet das Brunnenfest mit Abrechnung vom Schützenfest statt. Hier erhalten die Schü...
>>> mehr

Lürbke meets Schlager Zum 8. Mal findet in diesem Jahr Lürbke meets Schlager statt. Bisher konnten wir jedes Jahr mehr und mehr tanzwillige Menschen für dieses Event begeistern. Das Vereinsheim platzt regelmäßig aus all...
>>> mehr

Die Hubertusfeier Die Patronatsfeiern stehen im November auf dem Programm. Neben der kirchlichen Hubertusfeier find...
>>> mehr

Preisskat Auch in diesem Jahr wurde wieder gereizt bis der Arzt kam. Und der kam wirklich. Tolle Stimmung, manchmal gewonnen, manchmal verloren prakt...
>>> mehr

Der Nikolaus in der Lürbke In diesem Jahr war die Nikolausfeier im Hubertusheim wiedereinmal gut besucht. Über 70 Kinder warteten gespannt auf die Ankunft des Nikolaus in der Lürbke. Als er dann endlich Eintraf wurde er herz...
>>> mehr

Lürbker Krippenausstellung In der Lürbke im Hubertusheim findet alle fünf Jahre eine Krippenausstellung statt. Die letzte Ausstellung war im Jahr 2007. Lürbker und andere Krippenbegeisterte stellen hier ihre Krippen aus. Von...
>>> mehr

 

Impressum

  |  

So erreichen Sie uns

  |  

Team

  |  

Unsere Sponsoren

  |  

Impressum

  |  

So erreichen Sie uns

  |  

Team

  |  

Unsere Sponsoren

  |  

Sie sind hier:  >> Das Jahr über  >> Das Schützenfest  >> Exerzieren