Das Osterfeuer

Osterfeuer in Lürbke

Mit dem Aufbrechen in der Natur, das mit der Zeit des Osterfestes zusammenfällt, geht die dunkle, triste Winterzeit zu Ende.

Viele jahrhundertealte Bräuche und auch etliche persönliche Erinnerungen ranken sich um diese Jahreszeit.

Zu dem reichen Brauchtum, welches sich im märkischen und kurkölnischen Sauerland im Laufe der Jahrhunderte entwickelt und erfreulicherweise zum Teil bis heute erhalten hat, gehört auch das Abbrennen der Osterfeuer am Ostersonntagabend.

Feuer zur Frühlingssonnenwende wurden bereits in germanischer Zeit abgebrannt. Regelrechte Osterfeuer aber wurden erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts schriftlich erwähnt, was aber nicht ausschließt, dass sie weitaus älteren Ursprungs sind.

In der Lürbke lässt sich der Brauch des Osterfeuers, allein durch mündliche Überlieferung lange zurückverfolgen. Bereits um 1900 wurden in Lürbker Obstgärten Osterfeuer entfacht. Zu jener Zeit zogen die Schulkinder in die Wälder, um zusätzlich zum Obstbaumschnitt Feuerholz zu sammeln. Die Aufschichtung des Holzes für das Osterfeuer wurde immer am Karfreitag erledigt. Und es gab einmal eine Zeit, da brannten allein im Ortsteil Lürbke zehn Osterfeuer.

Da versteht es sich natürlich von selbst, daß in der Lürbke der Osterfeuerbrauch besonders feierlich hochgehalten wird.

Seit 1981 gibt es alljährlich ein großes Osterfeuer bei den Lürbker St. Hubertus Schützen auf der Wiese am Hubertusheim. Die Jungschützen und Schützen schichten jeweils am Karsamstag das Brennmaterial für das Osterfeuer auf. Die Schützen tragen in den Wochen vor Ostern die nicht verkauften Weihnachtsbäume und den Obstbaumverschnitt des Frühjahrs auf der Wiese am Hubertusheim zusammen.

Die Spitze des daraus errichteten Holzstoßes bildet ein Holzkreuz, als Zeichen der Auferstehung Christi gedacht. Getreu dem Glauben, dass das Licht der Osterkerze Freude und Heil verkündet, entzündet am Ostersonntag um 20 Uhr der Schützenpräses Pfarrer Rupert Bechheim in der Hubertus Kapelle an der Osterkerze die Fackeln. Die Lürbker Messdiener tragen diese Fackeln zum Hubertusheim. Dort stecken sie das Osterfeuer an. Das amtierende Lürbker Schützenkönigspaar verteilt unter den Besuchern gesegnetes Osterbrot und bunte Ostereier.

Der Brauch, Brot am Osterfeuer zu reichen, wurde von den Lürbkern aus Attendorn übernommen.

 

Schützenfähnrich Rudolf Lütticke bringt am Ostersonntag eigens das Attendorner Osterbrot in die Lürbke.

Das Osterbrauchtum in Attendorn läßt sich bis auf das Jahr 1658 zurückverfolgen. Die dort gereichten Osterbrote haben an jedem Ende zwei Hörner und erinnern in dieser Form an einen Fisch.

Alljährlich am Ostersonntagabend kommen zahlreiche Gäste zum Lürbker Osterfeuer, um diesem alten Brauchtum beizuwohnen und um mitzuerleben, wenn auf der Wiese am Hubertusheim in der Lürbke das Osterfeuer abgebrannt wird.
Die Lürbker Schützen wollen diesen traditionellen Osterbrauch auch in Zukunft fortleben lassen und somit werden die Flammen des Osterfeuers am Ostersonntagabend auch weiterhin hell über der Lürbke leuchten.

Osterfeuer 2014

 

 

Übers Jahr

Karneval Lürbke Hellau Alljährlich am Karnevalssamstag feiern die Lürbker Schützen Karneval. Wie schon in den fünfziger und sechziger Jahren im Vereinslokal ...
>>> mehr

Das Kaffeetrinken der Frauen Das Kaffeetrinken der Frauen, das ebenfalls immer im März stattfindet und das Hubertusheim alljäh...
>>> mehr

Die Meilertage Die Lürbker Meilertage finden seit 1995 regelmäßig alle 5 Jahre auf der Wiese am Hubertusheim statt. Wir wollen die alte Kultur der Köhler die unser Dorf prägten lebendig halten. Mitlerweile finden...
>>> mehr

Das Schützenfest Das Schützenfest, das Hochfest unseres Vereins, findet immer am 2. Wochende im August statt. Dann heisst es " Auf zur Bieber". Es wird noch immer traditionell im Festzelt gefeiert, wie schon beim e...
>>> mehr

Das Brunnenfest Im September findet das Brunnenfest mit Abrechnung vom Schützenfest statt. Hier erhalten die Schü...
>>> mehr

Lürbke meets Schlager Zum 8. Mal findet in diesem Jahr Lürbke meets Schlager statt. Bisher konnten wir jedes Jahr mehr und mehr tanzwillige Menschen für dieses Event begeistern. Das Vereinsheim platzt regelmäßig aus all...
>>> mehr

Die Hubertusfeier Die Patronatsfeiern stehen im November auf dem Programm. Neben der kirchlichen Hubertusfeier find...
>>> mehr

Preisskat Auch in diesem Jahr wurde wieder gereizt bis der Arzt kam. Und der kam wirklich. Tolle Stimmung, manchmal gewonnen, manchmal verloren prakt...
>>> mehr

Der Nikolaus in der Lürbke In diesem Jahr war die Nikolausfeier im Hubertusheim wiedereinmal gut besucht. Über 70 Kinder warteten gespannt auf die Ankunft des Nikolaus in der Lürbke. Als er dann endlich Eintraf wurde er herz...
>>> mehr

Lürbker Krippenausstellung In der Lürbke im Hubertusheim findet alle fünf Jahre eine Krippenausstellung statt. Die letzte Ausstellung war im Jahr 2007. Lürbker und andere Krippenbegeisterte stellen hier ihre Krippen aus. Von...
>>> mehr

 

Impressum

  |  

So erreichen Sie uns

  |  

Team

  |  

Unsere Sponsoren

  |  

Impressum

  |  

So erreichen Sie uns

  |  

Team

  |  

Unsere Sponsoren

  |  

Sie sind hier:  >> Das Jahr über  >> Das Osterfeuer